Tierische Ferienprogramme

Zwei Mädchen liegen mit zwei Frettchen an der Leine auf der Wiese
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Tierische Ferienprogramme

20. Juli 2022

Für alle Kinder, die gar nicht genug vom Wildpark bekommen können und in der Ferienzeit zu Hause bleiben, startet wieder das abwechslungsreiche Ferienprogramm im Wildpark Schwarze Berge. Einfach mal die Ärmel hochkrempeln und als Tierpfleger mithelfen, den Wildpark-Schatz finden oder wie ein Falkner einen Greifvogel auf dem Arm halten. Mit den erlebnisreichen Angeboten sind leuchtende Kinderaugen garantiert. Mit dem Ferienpass erhalten Schüler bis 18 Jahre 1,50 € Rabatt auf den regulären Eintrittspreis.

So könnt ihr mitmachen:

Sucht Euch ganz einfach unter folgendem Link das Programm aus, bei dem Ihr mitmachen möchtet und meldet Euch bis spätestens 3 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung unter der Telefonnummer 040/819 77 47-0 an.

Essen und Getränke müssen selbst mitgebracht werden.

Bienenwabe im Wildpark Schwarze Berge, Biene, Wabe, Tag der Biene
Tierpfleger mit Schottenkalb Lisa im Wildpark Schwarze Berge
Außerdem erwartet Euch in den Ferien:

Der Tag der Biene am 11. August
Ihr erfahrt spannende Hintergrundinformationen rund um die Biene und den Honig. An einem Schaukasten wird das Leben der Bienen aus nächster Nähe erklärt. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Blick in die Schaubeute der Imker zu werfen und alle Fragen über die gelb-schwarz gestreiften Blütenbestäuber zu stellen. 

Triff den Tierpfleger
Jede Woche habt ihr die Möglichkeit spannende Einblicke hinter die Kulissen der täglichen Arbeit eines Tierpflegers zu erhaschen. Hier stellen die Tierpfleger immer mittwochs ganz persönlich ein anderes ihrer Tiere vor. Also: Zuschauen und Fragen stellen.

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Sommerspaß

Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Sommerspaß

8. Juni 2022

Sommer, Sonne, Ferien und im Wildpark Schwarze Berge steppt der Bär!
Vom 23. bis zum 24. Juli, verwandelt sich das idyllische Gelände vor den Toren Hamburgs in einen bunten Abenteuerspielplatz für Groß und Klein. Nicht nur die Tiere und ihre Tierpfleger haben sich für diesen Sommerspaß herausgeputzt, auch die Imker auf der Streuobst-Wiese und die Falkner im Freigehege bieten den Besuchern mit faszinierenden Programmen einen erlebnisreichen Tag.

Für jeden etwas dabei.

Action-Freunde kommen bei diesem Fest nicht zu kurz: beim Seilklettern in den Bäumen geht es hoch hinaus und auf der Hüpfburg oder der großen Strohballenburg auf der Wiese beim Elbblickturm wird sich so richtig ausgetobt.

Entspannter geht es hingegen beim Spaziergang mit den sanftmütigen Alpakas, den manchmal störrischen Eseln oder bei den vielen spannenden Schaufütterungen zu. Hier können die Wildpark-Besucher den heimischen Wildtieren ganz nah kommen. 

Alle, die das bunte Treiben lieber mit ein bisschen mehr Abstand genießen wollen, können stündlich eine entspannte Runde mit der Wildpark-Bahn fahren. Eine super Alternative für müde Kinderfüße oder für diejenigen, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß sind.

Wer sich für zu Hause ein selbstgemachtes Andenken an das Sommerfest und den Wildpark basteln möchte, ist beim Mitmach-Stand des Natur-Erlebnis-Zentrums genau richtig.

Das Sommerfest-Programm ist kostenfrei, es fällt lediglich der Wildpark-Eintritt an.

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Mit positiver Energie die Selbstversorgung erhöhen

Thomas bei der Energieberatung
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Mit positiver Energie die Selbstversorgung erhöhen

4. Mai 2022

Energiebewusstes Handeln, das ist ein Grundbaustein in der Entwicklung des Wildparks Schwarze Berge. Doch wo im Park ist eigentlich der Energieverbrauch am höchsten? An welchen Stellschrauben sollte als erstes gedreht werden, um die Kohlenstoff-Emissionen zu verringern und die Energiekosten zu senken. Wo lohnt sich der Bau von weiteren Photovoltaikanlagen am ehesten? Diese Fragen untersuchte Energieberater Andreas Segmehl im Rahmen eines Energieaudits (nach DIN EN 16 247) seit November 2021.

Während der Datenermittlung wurden im Park die Einsatzdauer und Leistung der stromverbrauchenden Geräte aufgenommen. Hierunter vor allem Leuchtmittel, Küchenmaschinen sowie Klima- und Kühlanlagen. Außerdem wurden alle Dachflächen vermessen und auf Verschattung umstehender Bäume untersucht.

Potentiale nutzen

Die Untersuchung ergab, dass das größte Potenzial zu einer schnellen energetischen Einsparung in der Modernisierung der Beleuchtung liegt. Vier Dachflächen konnten als besonders geeignet für PV-Anlagen identifiziert werden. Nun sollen die Leuchtmittel sukzessiv ausgewechselt und Angebote für die PV-Anlagen eingeholt werden. Die Untersuchung hat neue Impulse für die Gespräche zur Optimierung der Klimatisierung, Wärmegewinnung und Reduktion des Gasverbrauchs gegeben.
„Die Energieberatung stellt für uns einen wichtigen, weiteren Baustein für die Entstehung unseres Nachhaltigkeitskonzepts dar“, so die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Wildparks, „wir danken unseren BesucherInnen für die Unterstützung und Wertschätzung unserer Bemühungen“.

Thomas bei der Energieberatung
Energieberater Andreas Segmehl und Parkelektriker Thomas Mattern bei der Aufnahme von Energiedaten © Wildpark Schwarze Berge
Pommes Frites
Heiße Luft

„Momentan untersuchen wir unter anderem die Möglichkeit, Pommes aus der Heißluftfritteuse anzubieten“, strahlt Geschäftsführer Arne Vaubel. „weniger Energie und Fett, das wäre ein win-win. Wir sind gespannt, ob uns die Probeverkostungen auch im Geschmack überzeugen können.“

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Nachhaltigkeit im Wildpark

Mitarbeiterin sitzt im E-Mobil

Um Nachhaltigkeitsziele zu fördern, hat der Wildpark im September 2021 eine eigene Stelle für Nachhaltigkeit geschaffen. Die Aufgabe: realistische Maßnahmen, die umsetzbar sind und vor allem die Kundenzufriedenheit und das Wohl der Tiere und Mitarbeiter verfolgen.

Lies weiter

Buntes Herbstbasteln

Großes Herbstbasteln im Wildpark Schwarze Berge

Am 7. November 2021 geht es ab 11 Uhr mit Schere, Leim und allerhand bunten Schätzen aus der gut 50 ha großen Parkanlage los beim großen Herbstbasteln.

Lies weiter

Märchenwanderung

Fuchs im Wildpark Schwarze Berge

Bei der Märchenwanderung wandern die Teilnehmer auf den abendlichen Pfaden an den Tieren vorbei, die auch in den erzählten Märchen eine Rolle spielen.

Lies weiter

Süßer Luchs-Nachwuchs

Luchseltern Ronja und Finn beim Kuscheln auf dem Baum

Die Tierpfleger und die Besucher des Wildparks Schwarze Berge haben schon spekuliert: Die kugelrunde Luchsdame Ronja hat sich am 8. Mai von ihrem Lieblingsplatz im Baum zurückgezogen, um in Ruhe ihre Luchsjungen auf die Welt zu bringen.

Lies weiter

Schnucken ohne Mami

Tierpflegerin füttert zwei Heidschnucken-Lämmer mit der Flasche

„Wo ist Mami?“ haben sich bestimmt die beiden Zwillingsschnucken gefragt, als sie im Wildpark Schwarze Berge das Licht der Welt erblickt haben.

Lies weiter

Endlich wieder geöffnet!

Ziegennachwuchs im Streichelgehege

Seit Montag, dem 8. März darf der Wildpark Schwarze Berge wieder seine Tore für die Besucher öffnen. Nicht nur für Kinder und ihre Eltern eine lang ersehnte Abwechslung in der Lockdown-Zeit, auch die Tiere im Wildpark haben in den letzten Monaten das lustige „Menschen-Kino“ vermisst.

Lies weiter