Wildschwein

Steckbrief

Lebensraum: Laub- und Mischwälder mit dichtem Unterholz, fast weltweit verbreitet
Sozialstruktur: Zusammenleben in Mutterfamilien, einem Harem oder in Gruppen vorjähriger Tiere, männliche Tiere leben oft einzelgängerisch
Nahrung: Allesfresser
Paarungszeit: „Rauschzeit“ November – Januar, wird von dem Geschlechtszyklus der Leitbache bestimmt
Setzzeit:  März – Mai, mittlerweile fast ganzjährig
Größe: bis 180 cm
Gewicht: bis zu 200 kg
Höchstalter: 7 Jahre in freier Wildbahn, bis zu 20 Jahre in menschlicher Obhut
Besonderheit: Wildschweine können kilometerweit schwimmen und besitzen ein gutes Gehör!

Kennzeichen: Wildschweine besitzen ein dichtes Fell aus Borsten, im Winter bilden sich darunter feinere Wollhaare, die die Schweine vor Kälte schützen! Frischlinge haben zur besseren Tarnung ein längsgestreiftes Fell. Im Gegensatz zu den Hausschweinen haben die Wildschweine längere Beine, Stehohren und keinen Ringel- sondern ein Quastenschwanz. Vor allem die Keiler haben lange Eckzähne, die sogenannten Hauer, die besonders scharf und gefährlich sind!

Lebensraum/-weise: Die weiblichen Tiere leben sehr gesellig in großen Mutter-Kind- Gruppen. Die Rotte wird von einer dominanten Leitbache angeführt. Sie steuert das gesamte soziale Leben in der Rotte. Auf Ihren Befehl hin werden alle Bachen rauschig und gebären so zur gleichen Zeit ihren Nachwuchs. Die Leitbache sollte aus einer Gruppe nicht entfernt werden, da sonst alle anderen Tiere orientierungslos zurückbleiben.

Nahrung/Fütterung/Jagdweise: Wildschweine sind Allesfresser. Sie ernähren sich von Wurzeln, Pilzen, Waldfrüchten und anderer pflanzlicher Kost, aber sie fressen auch Würmer, Aas und kleine Säugetiere.

Fortpflanzung/Zucht: Wildschweine können unabhängig von der Jahreszeit rauschig (paarungsbereit) werden. Bei guter Ernährungslage können Schweine bis zu 3x jährlich Nachwuchs bekommen! Die Zeit der Paarungsbereitschaft wird von der Leitbache gesteuert, der Leitbache folgen alle anderen weiblichen Tiere. Nach einer Tragzeit von 3 Monaten, 3 Wochen und 3 Tagen kommen dann geschützt im Unterholz 1- 7 Frischlinge zur Welt. Wildschweine werden bereits mit einem halben Jahr geschlechtsreif. Kaum ein anderes Tier ist ähnlich vermehrungsfreudig wie Wildschweine. Aufgrund der milden Winter und der guten Ernährungslage in der heutigen Zeit überleben inzwischen viele der Frischlinge. Dies führte in den letzten Jahrzehnten zu einer starken Zunahme der Bestände!

Besonderheiten: Schweine sehen ihre Welt verschwommen, sie orientieren sich mit Hilfe ihres hervorragend ausgeprägten Geruchssinns. Durch ihr gutes Riechvermögen können sie auch zur Trüffel- und Drogensuche eingesetzt werden.

Mehr entdecken

Start typing and press Enter to search