In Neuigkeiten

Himmlische Ruhe im Wildpark Schwarze Berge

Nichts los im Winter? Von wegen! Gerade jetzt lohnt es sich auf einen Winterspaziergang vorbeizuschauen und zum Start in das neue Jahr die himmlische Ruhe in der idyllischen Landschaft vor den Toren Hamburgs zu genießen. Nicht nur der von den Feiertagen gesättigte Körper freut sich über ein bisschen Auslauf, auch die winteraktiven Tiere sind momentan extra-neugierig und garantieren ein hautnahes Naturerlebnis. Also warm einpacken und die ruhige Winterzeit genießen – es gibt viel zu entdecken!

Tägliche Fütterungen

Ganz besonders im Freigehege: Dort nähert sich das grazile Damwild vorsichtig aber interessiert den Besuchern und freut sich ganz besonders darüber, das Wildfutter direkt aus der Hand zu fressen. Mit etwas Glück startet das Jahr also alleine mitten in einem Rudel Wildtiere. Beste Sicht ist auch bei den täglichen Fütterungen gegeben. Ob um 11 Uhr bei den Zwergottern, um 13 Uhr beim Fuchs oder um 15 Uhr bei den Waschbären – der Winter ist eine gute Gelegenheit, das lustige Spektakel aus der ersten Reihe zu beobachten und tolle Fotos zu machen.

Energie tanken

Zum Einkuscheln lädt das neue Winterzelt am Waldhaus ein. Unter dem schützenden Dach, von Heizstrahlern gewärmt, munden in gemütlicher Atmosphäre heißer Kakao, Kaffeespezialitäten, leckerer Glühwein und fruchtiger Orangenpunsch. Wer dann genug Energie getankt hat, kann den 45 Meter hohen Elbblickturm erklimmen und genießt den Blick über die Elbe bis nach Hamburg.

Wo ist denn der Schnee geblieben?

Fehlt nur noch der Schnee, denn sobald der die Landschaft verzaubert, werden Schlitten statt Bollerwagen zum Ausleihen angeboten und sorgen für großen Rodelspaß bei Groß und Klein. Und mit etwas Glück gefriert der Brunnen am Eingang zu einer wunderschönen Eisskulptur.

Mehr zum Lesen

Start typing and press Enter to search

Wolfaaugen im Wildpark Schwarze BergeHase mit Osterei im Wildpark Schwarze Berge