Luchs-Drillinge

Luchsnachwuchs im Gras im Wildpark Schwarze Berge WEB
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Luchs-Drillinge

9. Juni 2022

Nachdem Elchdame Heidi jüngst ihre langbeinigen Zwillinge zur Welt gebracht hat, hat Luchsmama Ronja nun nachgezogen. Drei süße Luchskätzchen haben das Licht der Welt erblickt.

Kugelrunde Ronja

Die kugelrunde Ronja hat sich vor einigen Wochen in eine gut geschützte Baumhöhle zurückgezogen, um dort ihre Jungen in Ruhe zur Welt zu bringen. „Wir freuen uns sehr über den gesunden Nachwuchs. Es zeigt, dass sich die Luchse bei uns wohl fühlen.“ erklärt leitender Tierpfleger Manuel Martens. Auch wenn der Luchs in einem Sozialgefüge eingebunden ist, sind Luchse überwiegend Einzelgänger. Nicht alle zusammengeführten Luchspaare verstehen sich daher auf Anhieb gut.

Luchseltern Ronja und Finn beim Kuscheln auf dem Baum
Luchsnachwuchs beim Säugen
Luchsnachwuchs
Doch mit Ronja und Finn ist das anders. Sie haben sich 2018 im Wildpark Schwarze Berge kennengelernt und von Anfang an gut verstanden. „Es ist bereits der vierte Wurf, den die beiden uns schenken“, freut sich Martens darüber, mit dem Nachwuchs die Population in Deutschland zu erhöhen. Lange Zeit war der Luchs aus unseren Wäldern verschwunden.
Luchsnachwuchs im Gras im Wildpark Schwarze Berge WEB
Heute ist er durch Wiederansiedlungsprojekte im Harz und im Bayrischen Wald wieder heimisch und die Population ist stabil, sodass dort derzeit keine neuen Auswilderungsprojekte nötig sind.
Ronja beschützt ihren Nachwuchs

Bei der Geburt sind Luchsbabys noch blind und wiegen etwa 250 bis 300 Gramm. Erst nach etwa zwei Wochen öffnen sie ihre strahlend blauen Augen. Luchskatze Ronja beschützt ihren Nachwuchs wie ihren Augapfel. „Gerade ist äußerste Vorsicht geboten ist, wenn wir nach dem Rechten schauen. Wir versuchen Mutter und Kätzchen viel Ruhe zu geben,“ berichtet Martens. Bis zum Alter von circa neun Wochen werden die Jungen gesäugt. Wann die Luchsdame ihren Nachwuchs stolz präsentiert, wissen wir noch nicht. Aber wer besonders gute Augen hat, sieht ab und an 2 große und 6 kleine Pinselohren im Gras oder in ihrem Versteck in einer Baumhöhle tanzen.

Ende des Monats steht für die Kleinen die Erstuntersuchung und Entwurmung an. Erst dann wird auch klar sein, ob die Schnurrnasen Mädchen oder Jungen sind. Bei der Namenssuche für die drei Luchse dürfen die Besucher dann gerne helfen. Das Team des Wildparks freut sich über Vorschläge via Facebook und Instagram, sobald die Geschlechter bestimmt sind.

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Mittelalter-Spektakel

Mittelalterspektakel im Wildpark Schwarze Berge, Ritterkampf, Schwert, Veranstaltungen, Schild, Helm, Kettenhemd

Es trug sich zu, dass illustre Vagabunden sich zusammenschlossen, um dem Volke Zerstreuung, Gaukelei, Wein, Spaß und Gesang zu bieten…
Am 9. und 10. Juni 2018 hat ein lebhaftes Heer sein Lager aufgestellt und verwandelt das Tal im Freigehege in ein großes mittelalterliches Dorf.

Lies weiter

Elternglück im Elchtal

Die 2-jährige Elch-Mama Heidi hat nun alle Hufe voll zu tun. Der junge Nachwuchs ist sehr lebendig, erkundet neugierig die Umgebung und flitzt auf noch wackeligen Beinchen durch das Elchtal.

Lies weiter

Reptilienausstellung

Reptilienausstellung im Wildpark Schwarze Berge

Was krabbelt und schleicht denn da? Vom 17. bis 20. Mai stellen die Terrarien-Freunde Hamburg e. V. unter dem Motto „Zauberwelt Terraristik“ ihre Exoten vor.

Lies weiter

Dachswaisen finden Ersatzpapa

Dachsfindelkinder, Stroh

Zwei Dachsfindelkinder erobern die Herzen des Parks. „Wir können es kaum erwarten, diese beiden süßen Welpen unseren Besuchern vorzustellen“, so Kira Bugenhagen, Sprecherin vom Wildpark Schwarze Berge.

Lies weiter

Frühlingsfest

Kinder werfen Stroh

Beim Frühlingsfest am 23. und 24. April 2022 gibt es ab 11 Uhr im ganzen Park tolle Attraktionen für Kinder.

Lies weiter

Osterzeit

Ostermarkt im Wildpark Schwarze Berge, Ostern, Veranstaltung, Ostermarkt, Maus, Eierschale, Rasen, bunt, Blumen, Frühling

Ostermarkt, Ostereier und Osterschlemmereien – Meister Lampe hat im April ein ganz klares Ziel vor Augen.

Lies weiter

Tag der Biene

Bienenwabe mit Bienen im Wildpark Schwarze Berge

Es summt und brummt gewaltig auf der Streuobstwiese im Wildpark Schwarze Berge. Kein Wunder, denn der Imkerverein Harburg-Wilhelmsburg und Umgebung hat dort einen schönen Start- und Landeplatz für Bienen eingerichtet. Tausende von ihnen fliegen von Blüte zu Blüte und verrichten hier Tag für Tag ihre süße Arbeit.

Lies weiter

Himmlische Ruhe

Damwild im Nebel im Wildpark Schwarze Berge

Nichts los im Winter? Von wegen! Gerade jetzt lohnt es sich, auf einen Winterspaziergang vorbeizuschauen. Also warm einpacken und genießen – es gibt viel zu entdecken!

Lies weiter