Reptilienausstellung

Reptilienaustellung 2024

Was krabbelt und schleicht denn da? Vom 17. bis 20. Mai stellen die Terrarien-Freunde Hamburg e. V. unter dem Motto „Zauberwelt Terraristik“ ihre Exoten vor.

Lies weiter

Ziege to go mit dem Büllerbü-Trio

Büllerbü Trio_Zwergziegen
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Ziege to go mit dem Büllerbü-Trio

11. März 2024
Die kleine Lisa – Von der Handaufzucht zum Besucherliebling

Im Frühling 2023 erlebte eine kleine afrikanische Zwergziege namens Lisa einen ungewöhnlichen Start ins Leben. Ohne Mutter und auf sich allein gestellt, fand sie in Ines Hupe, inzwischen Auszubildende Tierpflegerin im Park, eine liebevolle Ersatzmutter.

Ziege Lise mit Ziehmama Ines beim Flasche geben
Ziege Lisa mit Ines beim Spazieren gehen
Liebevolle Aufzucht und geduldiges Training

Nach der Geburt stand Lisa ganz allein im Stall. Keine der Mutterziegen fühlte sich für das Zicklein verantwortlich. Ines, damals noch FÖJlerin im Natur-Erlebnis-Zentrum im Wildpark Schwarze Berge e.V. (NEZ), schon – sie nahm das Zicklein kurzerhand mit nach Hause. Alle zwei Stunden wollte Lisa mit der Flasche gefüttert werden. „Es war eine große Freude und total spannend ihre Entwicklung so hautnah mitzuerleben“, erzählt Ines stolz. „Sie kann sogar an der Leine laufen, auch wenn es zu Beginn eher ein spielerisches Tauziehen war.“ Da Ines das Zicklein auch mit ins Büro nahm, begannen die beiden schon früh mit dem Training. Mit viel Geduld und immer neuen Leckerlis wie Brombeerblättern wurden die beiden schnell ein eingespieltes Team.

Ziege Lisa mit Bürohund Josi
Ziege Lisa

Als Lisa im Alter von drei Wochen aus dem Stand auf den Tisch sprang, war es an der Zeit, sie abzunabeln und sie wieder an die Ziegenherde zu gewöhnen. Dafür war sie jetzt groß genug. „Wenn ich am Streichelgehege stehe und sie rufe, kommt sie sofort fröhlich meckernd angerannt“, erzählt Ines begeistert. „Ihr Schicksal hat mich anfangs schon traurig gemacht. Aber wenn ich jetzt sehe, wie aufgeweckt sie mit den anderen Ziegen herumtollt und sich ihre Schmuseeinheiten bei mir abholt, bin ich mir sicher, dass es ihr gut geht.“ Und das wird auch so bleiben, denn Ines hat direkt nach ihrem FÖJ eine Ausbildung zur Tierpflegerin im Wildpark Schwarze Berge begonnen, sodass die beiden sich weiterhin täglich sehen können.

Ziege to go - mit dem Büllerbü Trio

Zwergziege Lisa ist mit ihrem Schicksal nicht allein. Lasse und Bosse, ihre beiden Halbbrüder aus dem vorherigen Jahr, erlebten einen ähnlichen Start ins Leben und wurden daher von den liebevollen Mitarbeitern des NEZ mit der Flasche aufgezogen. Aus diesen Herausforderungen entwickelte sich eine einmalige Chance, denn nicht nur die gerade ein Jahr alt gewordene Lisa, sondern auch ihre beiden älteren Gefährten können an der Leine laufen. Sehr zur Freude der Wildpark-Besucher, denn ab sofort kann man im Rahmen einer NEZ-Tour „Ziege to go“ mit dem quirligen Bullerbü-Trio an der Leine durch unseren schönen Wildpark gehen. Aber aufgepasst: Während Lasse und Bosse bereits geübte „Spazierziegen“ sind, lässt sich Entdeckerin Lisa schnell ablenken und muss noch ein wenig üben, auf den Wegen zu bleiben. Mehr zu den angebotenen Touren findet ihr hier.

Büllerbü Trio_Zwergziegen
Ziege Lisa beim Training mit Ines

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Erste Frühlingskinder bei den Girgentana-Ziegen

Girgentana-Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge_klein
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Erste Frühlingskinder bei den Girgentana-Ziegen

Große Freude über doppelten Zwillingsnachwuchs bei den Girgentana-Ziegen. Die ersten Lämmer des Jahres sind am vergangenen Wochenende geboren und sorgen für strahlende Gesichter und erste Frühlingsgefühle bei den Besuchern und Mitarbeitern.

Gesund und munter

Sebastian Müller, leitender Reviertierpfleger, erklärt: „Die Mütter und ihre Neugeborenen verbringen bei uns die ersten Stunden im gemütlichen Ruhebereich im Stall, um eine gesunde Mutter-Lamm-Beziehung aufzubauen.“ Die Girgentana-Ziegen sind dafür bekannt, sich fürsorglich und aufmerksam um ihre Neugeborenen zu kümmern. „Es ist faszinierend ihnen bei der liebevollen Aufzucht zuzusehen“, schwärmt Tierpfleger Müller, während er nach seinen Schützlingen schaut. In der Regel bekommen Mütter ein bis zwei Lämmer pro Geburt, das allerdings nur, wenn sich die Tiere wohl fühlen und gut genährt sind. Schon wenige Stunden später können die Lämmer aufstehen und die Welt erkunden. Da alle gesund und munter sind und die Kleinen gut trinken, dürfen sie auch direkt mit der gesamten Herde auf die weitläufige Weide und freudig die Besucher begrüßen.

Girgentana-Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge_klein
Girgentana-Jungtier_bearb_klein
Lustige Ziegen mit langen, gedrehten Hörnern

„Wir spekulieren jedes Jahr über den ersten Nachwuchs des Jahres„, verrät uns Müller. „Es freut uns sehr, dass es in diesem Jahr die lustigen Ziegen mit den langen, gedrehten Hörnern sind.“ Denn obwohl die Girgentana-Ziege, eine ursprünglich aus Sizilien stammende Rasse, aufgrund ihrer Milchleistung und Robustheit einst verbreitet und geschätzt war, ist sie heute in Italien eine gefährdete Rasse. Auch in Deutschland steht die Girgentana-Ziege auf der Roten Liste der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen e.V. „Ihr Bestand hierzulande spielt also eine wichtige Rolle für den Erhalt dieser seltenen Rasse und wir freuen uns, dass wir mit unseren Nachzuchten einen Beitrag dazu leisten können,“ erzählt uns Müller.

Wer ist der nächste?

Nun stellt sich nur noch die Frage, welche Tierart den nächsten Nachwuchs bekommt, die Bentheimer Landschafe, die Zwergziegen, die Wildschweine oder die Schottischen Hochlandrinder. Denn nicht immer bringt auch der dickste Bauch den nächsten Nachwuchs. Fest steht aber, dass die Frühlingsboten in den Startlöchern stehen und sich die Besucher schon bald über weitere quirlige Jungtiere freuen können.

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Frühlingsfest

Frühlingsfest im Wildpark Schwarze Berge

Beim Frühlingsfest am 23. und 24. April 2022 gibt es ab 11 Uhr im ganzen Park tolle Attraktionen für Kinder.

Lies weiter

Klimabaumpfad

Wald Weg im Wildpark Schwarze Berge
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Der Klimabaumpfad

Der Klimawandel bringt auch für die Wälder im Wildpark Schwarze Berge neue Herausforderungen:

Im Februar 2022 traf der Sturm Ylenia auf unseren Wald, der bereits durch den Borkenkäfer stark geschwächt war. 

Das Zusammenspiel von Schädlingsbefall und Trockenstress schwächt vor allem die Fichte. Hinzu kommt ihre Eigenschaft, nicht tief zu wurzeln, sondern ihre Wurzeln tellerförmig unter der Oberfläche auszubreiten.

Collage-Borkenkaefer-im Wildpark Schwarze Berge

Starkem Regen in Verbindung mit orkanartigen Böen konnten unsere Bäume nicht standhalten.
Viele Fichten fielen wie Streichhölzer um. Das Ergebnis war ein stark fragmentierter Wald.

Vor den Stürmen 22 - Waldfläche im Wildpark Schwarze Berge Nach den Stürmen 22 - Waldfläche im Wildpark Schwarze Berge

Es war erschütternd

Einzelnen, freistehenden Bäumen fehlte der Schutz der Baumgemeinschaft. So hatte das zweite Sturmtief Zeynep mit orkanartigen Böen von bis zu 120 km/h ein leichtes Spiel, weitere Bäume aus dem Boden zu reißen. Viele sind auch auf Gebäude und Gehegezäune gefallen. 

Unser Wald der Zukunft?

Das Ergebnis mit über 200 umgestürzten Bäumen war erschütternd und brachte uns zum Nachdenken. Wie können wir unsere Wälder im Park widerstandsfähiger machen? Welche Baumarten sollen gepflanzt werden? Kurzum: Wie sieht der Wald der Zukunft aus?

Ähnliche Gedanken machte sich auch die Baumschule Lorenz von Ehren, und schon war die Idee geboren: Ein Klimabaumpfad soll Baumarten vorstellen, die mit großer Hitze und Bodenverdichtung zurechtkommen sowie über die Zukunftschancen heimischer Bäume informieren.

Der entstandene Klimabaumpfad besteht aus 17 Bäumen. Jeder ist mit einem Steckbrief versehen, der nicht nur die besonderen Eigenschaften des Baumes im Hinblick auf den Klimawandel darstellt, sondern auch Informationen zur Pflanzung im heimischen Garten an die Hand gibt.

Bäume anklicken + mehr erfahren

Klimapfad-Map 2- Wildpark Schwarze Berge

Unsere Infotafeln zum Thema Klima, Bäume und Wälder

Steckbriefe zu unseren gepflanzten Klimabäumen

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Train the Trainer

Zertifizierung "Train the Trainer"
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Train the Trainer

Bereits im Jahr 2019 wurde im Natur-Erlebnis-Zentrum im Wildpark Schwarze Berge e.V. in Zusammenarbeit mit dem DWV das „Train the Trainer“ Programm ins Leben gerufen. Dieses innovative Programm hat das Ziel, Naturpädagogen, die im Bereich der Gästeführung tätig sind, eine standardisierte und zertifizierte Ausbildung zu bieten.

Auszeichnung

Fünf unserer engagierten Naturpädagogen haben heute offiziell ihre Wildpark-Tourguide Auszeichnung vom Deutschen-Wildgehege-Verband e.V. erhalten. Diese Auszeichnung steht nicht nur für fachliche Kompetenz, sondern auch für das Engagement und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter für die Naturerziehung und Gästeführung. Wir freuen uns außerordentlich über die herausragenden Leistungen von Sabine, Anneke, Kathi, Tanja 1 und Tanja 2, die nicht nur ihr Wissen und ihre Fähigkeiten erweitert haben, sondern auch mit dem Zertifikat eine offizielle Anerkennung für ihre Bemühungen erhalten haben.

Train the Trainer Auszeichnung

Bereits im Jahr 2014 erhielt das NEZ für ihr außergewöhnliches Engagement das Premium-Bildungszertifikat für qualifizierte Umweltbildung des Deutschen Wildgehegeverbandes e.V. (DWV). Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang das „Train the Trainer“ Programm. Diese Ausbildung wird in über 100 Tierparks in Deutschland anerkannt.

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Tierisch fit – Wildes Walken im Wildpark

Bewegungsprogramme
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Tierisch fit – Wildes Walken im Wildpark

7. Juni 2023

Ein Besuch im Wildpark kann bereits tierisch wild sein, doch noch wilder wird es, wenn die besondere Umgebung des Parks mit angeleiteten Fitness- und Entspannungsübungen kombiniert wird. Genau das macht das kostenlose Bewegungsprogramm im Wildpark Schwarze Berge, das im Mai und Juni erstmalig stattfindet.

Neues Angebot

Wer es sportlich-dynamisch mag, ist beim Wilden Walken durch den Wildpark-Wald genau richtig. Beim aktiven Marschieren auf dem Waldboden werden Gelenke, Geist und Seele mobilisiert und gestärkt. Zusätzlich werden zum Erhalt der körperlichen Beweglichkeit kleine Cardio- und Kräftigungseinheiten integriert. Die Kursleiterin, Ina-Kathrin Spey, betont die Wichtigkeit einer Auszeit in unserer hektischen Zeit und empfiehlt den zügigen Marsch durch die Natur als einen idealen Ausgleich. Sprinten wie ein Wolf auf Beutejagt oder den Berg heruntertapsen wie ein Igel, die tierisch angehauchten Fitnessübungen machen Spaß und lassen die Zeit im Flug vergehen. „Wir möchten unseren Besuchern eine ganz besondere Art des Sporterlebnisses bieten“, freut sich Ina über das neue Bewegungsprogramm im Wildpark Schwarze Berge.“ Beim Wilden Walken können die Teilnehmer nicht nur ihre Fitness verbessern, sondern auch eine Verbindung zur Natur aufbauen und Wissenswertes über unsere tierischen Bewohner erfahren.“

Wildes Walken im Wildpark Schwarze Berge (1 von 1)-8
Maschieren durch den idyllischen Park

Marschiert wird ohne Stöcker und fernab der Hauptwege im idyllischen Waldbereich des Parks. Das Schöne ist, dass viele Übungen aus diesem Kurs, selbstständig zu Hause, in der Pause bei der Arbeit und vor allem in der Natur wiederholt werden können. Egal, ob erfahrener Sportler oder eher sportlicher Anfänger, das neue Angebot im Wildpark Schwarze Berge richtet sich an alle Bewegungs- und Frischluftbegeisterte Erwachsene ab 15 Jahren. 

Du möchtes Dich zum Kurs anmelden?

Wer am Wilden Walken in der besonderen Wildpark-Kulisse teilnehmen möchte, kann sich telefonisch unter 040 81977470 oder über unser Kontaktformular anmelden. Die Termine dauern ca. 60-80 Minuten, die Teilnahme ist kostenlos. Es fällt lediglich der Wildpark-Eintritt an. Mitzubringen ist bequeme Sportkleidung entsprechend des Wetters. Bei schlechtem Wetter werden geteerte Wege und überdachte Bereiche genutzt. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt, also schnell noch die begehrten Plätze reservieren!

Kurstrainerin Ina-Kathrin Spey vom Wildpark Schwarze Berge
Termine im Juni, Juli und August

Donnerstag, den 22. und 29. Juni um 17.30 Uhr sowie

Donnerstag, den 6./13./20./27. Juli um 17.00 Uhr sowie
Wochenende, den 1./8./22. Juli um 9 Uhr

Donnerstag, den 3./17./24. August um 17.00 Uhr sowie
Wochenende, den 19. August um 9 Uhr

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!

Lesung „Das Dschungelbuch“

Lesung für Kinder
Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Lesung „Das Dschungelbuch“

Ein spannender Abend

Nach Ronja Räubertochter, Pippi Langstrumpf und das kleine Gespenst wird in diesem Jahr Das Dschungelbuch in der Kunsthandwerkerhalle lebendig. Am 20. Oktober um 17 Uhr liest der Freundeskreis Harburger Theater e.V. den Klassiker über Mogli und seine Freunde Balu und Baghira. „Wir freuen uns auf die leuchtenden Kinderaugen, wenn wir gemeinsam in die fantastische Welt des Dschungels eintauchen“, berichtet Frau Scholz vom Freundeskreis. Bereits zum fünften Mal kooperieren wir mit dem Verein. Kosten 5 € p. P., ab 16.30 Uhr entfällt der Wildpark-Eintritt für die Lesung.
Anmeldung unter Tel. 040 / 819 77 47 0.
Eine Dschungelbuch-Fotoleinwand steht ab 16 Uhr in der Kunsthandwerkerhalle bereit.
Das Weihnachtsstück Das Dschungelbuch nach dem Roman von Rudyard Kipling, ist vom 2. Dezember bis zum 17. Dezember auch im Harburger Theater zu sehen.

Ferienprogramm, Kleiner Falkner, Header
Ferienprogramm

Wer lieber die Ärmel hochkrempelt, ist beim erlebnisreichen Ferienprogramm vom Natur-Erlebnis-Zentrum genau richtig. Am 18. Oktober sind Abenteurer ab 9 Jahren gefragt, denn beim Tag als Tierpfleger“ wird der Ziegenstall unter den strengen Blicken der tierischen Bewohner ausgemistet. Im Anschluss warten die Wölfe und Luchse darauf gefüttert zu werden. Das Ferienprogramm beginnt um 10 Uhr.
Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze erforderlich unter Tel. 040 / 819 77 47 0.

Röhr-Duelle

Mit dem Herbsteinzug färben sich nicht nur die Blätter bunt, im Wildpark Schwarze Berge kann man zurzeit eindrucksvoll miterleben, wie das Rotwild bei imposanten Röhr-Duellen“ und Kämpfen zeigt, wer der stattlichste Platzhirsch im gesamten Tal ist. Kleiner Tipp: Ausgerüstet mit einem wärmenden Glühwein oder Kakao aus dem Imbiss, macht der Rundgang durch den herbstlichen Park besonders viel Spaß.

Rotwild Brunft im WIldpark Schwarze Berge

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!