In Neuigkeiten

10 Tipps für eine entspannte Kindergeburtstagsfeier

Weniger ist mehr – wenn es eine goldene Regel für Kindergeburtstage gibt, dann die. Egal ob bei der Gästezahl, beim Essen oder den Mitgebseln: Specken Sie ab und machen Sie es sich so einfach wie möglich. Dem Spaß der Kinder wird es keinen Abbruch tun und Sie können ein bisschen lockerlassen.

1. Laden Sie rechtzeitig ein!

Nichts ist blöder, als wenn die beste Freundin ihrer Tochter just an dem Tag keine Zeit hat. Zwei bis drei Wochen vorher sollten es schon sein. Wenn Sie entspannt Zeit haben, basteln Sie die Karten zusammen mit Ihrem Kind und planen Sie schon vorab eine Zeitgrenze ein – drei Stunden in der Woche und etwas mehr am Wochenende sind lang genug. Keine Zeit zu Basteln? Eine Vorlage für die Einladungskarten finden Sie hier.

2. Weniger Gäste

Auch wenn die Entscheidung manchmal schwerfällt: Alter und Gästezahl sollten ungefähr identisch sein – mit fünf bis sieben Kindern kann man als Steppke klasse spielen, mit mehr als zehn wird das schon schwieriger. Die Kinder sollten auch (fast) gleich alt sein: was 7-Jährigen Spaß macht, ist für 9-Jährige schon langweilig.  Halten Sie also Maß, auch im eigenen Interesse, sonst sind am Ende alle überfordert.

3. Ohne die Großen

Apropos überfordert:  Andere Eltern haben auf einem Kindergeburtstag nichts zu suchen – Sie können nicht gleichzeigt die Lütten bespaßen und gute Gastgeber für Erwachsene sein. Das gilt auch für Verwandte. Tante Trude und Onkel Otto dürfen höchstens kommen, wenn Sie als helfende Hände in der Küche Kakao ausschenken oder Pommes frittiere.

4. Nix wie raus!

Wenn das Wetter mitspielt ist raus immer eine gute Idee: Genug Platz zum Toben, frische Luft und die Erfahrung in und mit der Natur sind so oft unvergessliche Erlebnisse. Machen Sie mit den Kindern eine Rallye, grillen Sie am Strand oder lassen Sie ein Outdoor-Event organisieren. Im Wildpark Schwarze Berge gibt es ganz besondere Abenteuer-Touren für die Lütten. Einfach mal stöbern.

5. Für alle Fälle gerüstet

Falls Sie auswärts feiern: Vergessen Sie die Sitzerhöhungen fürs Auto nicht. Jedes Kind sitzt auf dabei auf der eigenen, sonst gibt es Kuddelmuddel. Für unterwegs Feuchttücher, ein Handtuch, Erste Hilfe und Mülltüten nicht vergessen und für alle je einen Satz Wechselkleidung mitnehmen. Wenn eine Feier organisiert wird: Buchen Sie externe Locations rechtzeitig und nehmen Sie Name und Nummer vom dortigen Ansprechpartner mit. Wichtig: Start- und Endzeitpunkt festlegen, die Abholung klären und um wetterfeste bzw. eventgeeignete Kleidung bitten.

6. Ruhepause für Regisseure

Kinder lieben es, sich zu verkleiden und in andere Rollen zu schlüpfen. Eine Motto-Party ist daher genau ihr Ding. Das muss nicht aufwändig sein, Themen wie Mittelalter, Pferdehof, Piraten etc. können sich auch einfach nur in der Deko und in bunten Tüchern widerspiegeln. Ein bisschen Regie zum Start und schon machen die Lütten den Rest! Das gleiche gilt für wenig aufwändige Spiele wie Eierlaufen mit Plastikeiern, Topfschlagen, Dosenwerfen, Sackhüpfen oder ein Süßigkeitenmemory.

7. Selbst ist das Kind

Statt die Gäste am Ende mit einem Sack voller gekaufter Geschenke heimzuschicken, basteln Sie lieber gemeinsam mit den Kindern ein Kleinod zum Mitnehmen, gerne aus Naturmaterialien. Die Kinder sind auf sicher mit Feuereifer dabei und können daheim stolz zeigen, was sie tolles kreiert haben. Ideen: T-Shirts oder Turnbeutel bemalen, Masken oder kleine Dinoramen bauen…

8. Kunterbunte Kleinigkeiten

Sparen Sie sich den Aufwand, ein riesiges Büffet aufzubauen. Ihr Glück ist, dass Kinder viele simpel und schnell gemachte Speisen einfach lieben. Pommes, Nuggets & Würstchen & Co. gehen immer. Achten Sie ggf. darauf, ob einzelne Kinder aus Glaubensgründen kein (Schweine-)Fleisch essen dürfen oder Allergien haben. Eine kunterbunte Pizza bereiten Sie vor und schieben sie einfach in den Ofen. Zur Kaffeetafel sind Muffins prima- sie lassen sich auch bestens am Vortag vorbereiten. Übrigens: im Wildpark Schwarze Berge gibt es nicht nur einen leckeren Geburtstagsschmaus, das Geburtstagskind genießt auch umsonst.

9. Ehre, wem Ehre gebührt

Das Geburtstagskind ist der Ehrengast auf seiner eigenen Party. Damit das so bleibt, sollte es bei den Spielen den Vortritt haben. Um das Geschenkeauspacken richtig zu zelebrieren, richten Sie einen Tisch für die Präsente ein, die dann zu einem festgelegten Zeitpunkt ausgepackt werden.

10. Helfende Hand

Irgendwas passiert immer – jemand will spontan nach Hause, einer schafft es nicht rechtzeitig zum Klo, jemand fällt hin. Für solche Fälle ist die beste Freundin Gold wert. Sie rettet die Situation, während die Feier für die anderen weitergeht.  Apropos „Notfall“: Die Telefonnummern der Eltern sollten schnell griffbereit sein.

Was passiert diesen Monat im Wildpark? Welche neuen Tiere gibt es? Jetzt zum Newsletter anmelden und die neusten Wildpark-News als erstes Erfahren!

Mehr zum Lesen

Start typing and press Enter to search

Ostermarkt im Wildpark Schwarze Berge, Ostern, Veranstaltung, Ostermarkt, Maus, Eierschale, Rasen, bunt, Blumen, Frühling