Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Zwergotter

Steckbrief

Familie: Marderartige (Mustelidae)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Lebensraum: In Gewässernähe
Sozialstruktur: Familienverband
Nahrung: Fleischfresser
Paarungszeit: Ganzjährig
Tragzeit: 60-64 Tage
Größe:
Kopf-Rumpf-Länge bis 61 cm, Schwanzlänge bis 35 cm
Gewicht: bis zu 5 kg
Höchstalter: 15 Jahre
Besonderheit: Im Unterschied zu den meisten anderen Otterarten lebt der Zwergotter in Familienverbänden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kennzeichen:

Der Zwergotter ist die weltweit kleinste Otterart. Sie haben kurze und stumpfe Krallen, deshalb spielen Fische bei der Nahrung nur eine untergeordnete Rolle, weil sie schlecht gegriffen werden können. Vorwiegend ernähren sich die Tiere von Muscheln, Krebsen und Schnecken. Um ihrer Beute habhaft zu werden nutzen sie auch Werkzeuge, wie z.B. Steine.

Lebensraum:

Das Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Asien (Bangladesch, Bhutan, Brunei, China, Indien, Indonesien, Kambodscha, Laos, Malaysia, Myanmar, Nepal, Philippinen, Singapur, Taiwan, Thailand, Vietnam). Sie leben an dicht bewachsenen Ufern von Flüssen und Seen und überfluteten Reisfelder in Südostasien. Zwergotter kommen sowohl im Süß- als auch im Salzwasser vor.

Zwergotter beim Fressen im Wildpark Schwarze Berge
Besonderheiten:

Der Zwergotter besitzt einen Pelz bestehend aus bis zu 50.000 Haaren pro Quadratzentimeter und bietet aufgrund der ungewöhnlichen Struktur seiner Haare eine besonders wirkungsvolle Isolation gegen Kälte und Nässe.

Fortpflanzung:

Otter haben anders als die meisten anderen Tiere keine feste Paarungszeit. Nach einer Tragzeit von 60 bis 64 Tagen kommen 2 bis 5 Jungtiere zur Welt.

Weitere Tiere ansehen

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!