Devider Wildpark Schwarze Berge, Abschluss, weiß, gerissen

Silberfuchs

Steckbrief

Familie: Hunde (Canidae)
Ordnung: Raubtiere (Carnivora)
Lebensraum: Freilebend nur noch sehr selten im nördlichen Nordamerika und Nordost-Sibirien, sie wurden gezielt aufgrund des Felles gezüchtet, daher sind sie fast ausschließlich in menschlicher Obhut zu finden
Sozialstruktur: einzelgängerische Lebensweise, die nur während der Fortpflanzungszeit unterbrochen wird
Nahrung: Kleine Nagetiere, Insekten, Vögel und Früchte
Paarungszeit: Januar-Februar
Tragzeit: 51-53 Tage
Größe:
Körperlänge 62-75 cm, Schwanzlänge 30-45 cm
Gewicht: Weibchen 5-6,5 kg, Männchen 5,5-7,5 kg
Höchstalter: 2-5 Jahre, in Gefangenschaft bis 14 Jahre
Besonderheit: Ursprünglich wurden die Tiere zur Pelzzucht gehalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Silberfuchs sitzend
Kennzeichen:

Der Silberfuchs ist eine Farbvariante des Rotfuchses. Das Fell ist schwarz gefärbt, die Fellspitzen glänzen silbrig. Die Schwanzspitze ist wie beim Rotfuchs weiß.

Lebensraum:

Füchse sind überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv. Wilde Exemplare gibt es nur wenige im Norden Nordamerikas und in Nordost-Sibirien. In ihrer domestizierten Form lebt der Silberfuchs als Haustier.

Silberfuchs liegt im Gras und schaut in die Kamera
Jagdweise:

Füchse sind anspruchslose Allesfresser. Wie auch der Rotfuchs jagt der Silberfuchs vorrätig, indem er die zerlegte Beute an verschiedenen Stellen vergräbt und anschließend seine Spuren verwischt, sodass er nach Belieben auf die Reserven zurückgreifen kann.

Fortpflanzung:

Erste Zuchtversuche durch Menschen gab es bereits 1870. Zunächst blieben die Bemühungen allerdings erfolglos. Erst 1894 gelang die erste Zucht in menschlicher Obhut.

Besonderheiten:

Ursprünglich wurden die Tiere zur Pelzzucht gehalten. Mittlerweile werden Silberfüchse vor allem in Sibirien gehalten, dort wird experimentiert, wie eine Domestizierung bei Wildtieren verläuft. Man erhofft sich wichtige Informationen zur Entwicklung des Hundes aus dem Wolf. Es werden nur die zahmsten Tiere miteinander verpaart. Ziel sind Füchse, die sich als Haustiere halten lassen.

Weitere Tiere ansehen

Weitere Neuigkeiten aus dem Wildpark Schwarze Berge

Als Newsletter-Freund immer tierisch informiert!