Europäischer Luchs

Steckbrief

Lebensraum: Wälder mit störungsarmen Rückzugsgebieten
Sozialstruktur: Einzelgänger
Nahrung: Fleischfresser
Paarungszeit: Februar bis April
Setzzeit: April bis Juni
Größe: Schulterhöhe: 55-75 cm, Länge bis 130 cm
Gewicht: 20-45 kg
Höchstalter: 8-10 Jahre
Besonderheit: Luchse laufen fast lautlos.

Luchs Audio

Kennzeichen: Typisch sind die bis zu 5 cm langen Haarpinsel an den Ohrspitzen, sowie der ausgeprägte Backenbart, beides dient dem besseren Hören. Die Fellzeichnung mit den dunklen Tupfen ist individuell und kann zur Identifizierung einzelner Tiere genutzt werden. Luchse haben einen kurzen Schwanz mit schwarzer Spitze.

Lebensraum/-weise: Der Luchs ist ein dämmerungs- und nachtaktiver Einzelgänger, der in ausgedehnten, möglichst naturnahen Wäldern lebt. Luchse haben Reviergrößen von 50-200 m².

Nahrung/Fütterung/Jagdweise: Luchse ernähren sich überwiegend von Rehen, aber auch kleinere Tiere wie Mäuse, Ratten und Vögel stehen auf dem Speiseplan! Pro Tag benötigt ein Luchs zwischen einem und 2,5 kg Fleisch. Gerissene Rehe werden immer wieder aufgesucht. Ein Luchs ist ein Ansitz- und Anschleichjäger, der sich zunächst anschleicht. Ist er nahe genug, springt er mit einem großen Satz auf die Beute. Dabei kann ein Luchs aus dem Stand 7 Meter weit springen und Geschwindigkeiten von bis zu 70 kmh erreichen.

Fortpflanzung/Zucht: Zwischen Februar und April ist bei den Luchsen Paarungszeit – die sogenannte Ranz. Die sonst einzelgängerisch lebenden Tiere finden sich dabei für kurze Zeit zusammen. Typisch sind zu dieser Zeit kurze Rufe, mit denen die Kuder die weiblichen Katzen anlocken. Nach 67-74 Tagen kommen dann zwei bis fünf Jungtiere zur Welt.

Besonderheiten: Neben den auf das Jagen angepassten Körpermerkmalen wie Pinselohren und lange Sprungbeine, haben die Tiere behaarte Füße, so lässt es sich besser schleichen. Wie fast alle Katzen haben Luchse einziehbare Krallen, nur zum Klettern und Beute machen werden sie herausgefahren und sind so immer scharf und spitz. Der Luchs war einst in Deutschland ausgestorben, mittlerweile sind die Luchse jedoch in einigen Gebieten in Deutschland zurück. Ein Teil der Tiere wurden ausgewildert, ein anderer Teil ist aus den Nachbarländern eingewandert! Luchse sind meistens in der Nacht und der Dämmerung unterwegs, tagsüber ziehen sich die scheuen Katzen zurück!

Mehr entdecken
Fragen?!

Ruf uns einfach an
Tel.: 040 / 819 77 47 0 oder schreib uns deine Nachricht.

Start typing and press Enter to search